Kontakt / Impressum|Drucken

Fachschule für Technik - Fachrichtung Maschinenbautechnik
Stand: 29.09.2016

Quelle: APO-BK, Anlage E 1/2

ACHTUNG: Für das Schuljahr 2016/17 wird nach einjähriger Unterbrechung wieder eine Technikerklasse mit der Fachrichtung Maschinenbautechnik in Vollzeitform eröffnet.
Ziele
Dauer
Aufnahmevoraussetzungen
Erwartete Kompetenzen, Englisch
Berechtigung
Weitere Informationen - Anmeldung
Ansprechpartner
Die Fachschule dient der beruflichen Weiterbildung und baut dabei auf einer beruflichen Erstausbildung und Berufserfahrung auf. Sie soll dazu befähigen, Führungsaufgaben in Betrieben, Unternehmen, Verwaltungen und anderen Einrichtungen zu übernehmen.
Der Bildungsgang in Vollzeitform dauert zwei Jahre. In der Teilzeitform erfolgt die Ausbildung berufsbegleitend und dauert vier Jahre. Zur Zeit findet der Unterricht vierzehntägig samstags und an zwei Wochentagen statt
In die Fachschule für Technik kann aufgenommen werden, wer mindestens
  1. den Abschluss der Ausbildung in einem für die Fachrichtung Maschinenbautechnik einschlägigen Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz, der Handwerksordnung, dem Landes- oder Bundesrecht und
  2. den Berufsschulabschluss, soweit während der Berufsausbildung die Pflicht zum Berufsschulbesuch bestand und
  3. eine Berufstätigkeit im Ausbildungsberuf von mindestens einem Jahr nachweist. (Ausnahme Teilzeitform: Die Berufstätigkeit kann auch während der Fachschulausbildung abgeleistet werden).
  4. In die Fachschule kann abweichend von den Absätzen a – c auch aufgenommen werden, wer eine einschlägige Berufstätigkeit von mindestens fünf Jahren nachweist.
Für das Fach Englisch werden Vorkenntnisse erwartet. Es wird auf dem Leistungsniveau des gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens unterrichtet, das entspricht der Fachoberschule Kl. 11 oder Realschule.
Mit der Versetzung nach 1200 Unterrichtsstunden wird die Fachoberschulreife erworben. Das Bestehen des Fachschulexamens berechtigt zur Führung der Berufsbezeichnung

"Staatlich geprüfter Techniker / Staatlich geprüfte Technikerin".

Unter bestimmten Bedingungen kann die Fachhochschulreife erworben werden.
Beginn des Ausbildungsganges: Der nächste Ausbildungsgang beginnt im August 2017.

Anmeldezeitraum: 01.02.2017 – 28.02.2017
Das Anmeldeformular erhalten Sie im Geschäftszimmer oder
per Download hier:
Anmeldeformular

Dem Anmeldeformular sind beizufügen:
  • Lebenslauf mit Darstellung des Bildungsgangs (mit Datum und Unterschrift),
  • Facharbeiter- oder Gesellenbrief (als beglaubigte Fotokopie),
  • Berufsschulabschlusszeugnis (als beglaubigte Fotokopie),
  • Bescheinigung über eine entsprechende Berufstätigkeit von mindestens einem Jahr (als beglaubigte Fotokopie. Nur bei Teilzeitform: Die berufspraktische Zeit kann auch während der Fachschulausbildung abgeleistet werden.).
Sollten Sie weitere Auskünfte wünschen, berät Sie das Schulsekretariat.

Zulassung
Über die Zulassung entscheidet die Aufnahmekonferenz. Zusagen erfolgen im Rahmen der verfügbaren Plätze.

Nachrückverfahren
Es kommt vor, dass zugelassene Bewerberinnen bzw. Bewerber sich anders entscheiden und ihren Schulplatz zurückgeben. Nicht aufgenommene Bewerberinnen und Bewerber können im Nachrückverfahren berücksichtigt werden.

Benachrichtigung
Das Ergebnis der Aufnahmekonferenz wird schriftlich mitgeteilt. Mündliche Auskünfte werden nicht erteilt.

Weitere Infos (pdf)
Zuständiger Bereichsleiter: Jürgen Becker

Besucher online: 5
Besucher gesamt: 2313007
Schüleranmeldungen ...
...im Online-Verfahren 
Die Online-Anmeldung an unserer Schule ist wieder möglich unter 
www.schueleranmeldung.de
Anmeldungen von Schülern durch ihre Betriebe ...







... für die Berufsschule:
Hier!

Bildungsstadt Arnsberg