Kontakt / Impressum|Drucken

Ausbildung international am Berufskolleg Berliner Platz - [Archiv]
Stand: 09.09.2015 (grb)
Bereits seit 2013 ermöglicht das Berufskolleg Berliner Platz Auszubildenden aus dem Dualen System, einen Teil der Ausbildung in Form eines Auslandspraktikums in einem europäischen Land zu absolvieren. Der Mehrwert für die Ausbildung und die Chancen auf dem europäischen Arbeitsmarkt scheinen sich langsam herumgesprochen zu haben und so nimmt das Projekt SAMBA „Stärkere Auszubildende durch Mobilität in der Beruflichen Ausbildung“ immer mehr an Fahrt auf.
Im Frühjahr 2015 sind insgesamt 10 Auszubildende des Berufskolleg Berliner Platz für ein Praktikum im europäischen Ausland unterwegs gewesen. Insgesamt 7 angehende Industriekauffrauen aus den Ausbildungsbetrieben BAG electronics, Sorpetaler Fensterbau, Gebr. Graef, Hugo Honsel, Labate und Co., Akzo Nobel und Severin Elektrogeräte haben ihre beruflichen und sprachlichen Fähigkeiten in Spanien, England, Kroatien und Estland erweitert. Zwei angehende Mediengestalterinnen, die in den Unternehmen Plan B Marketing und Brumberg Leuchten ausgebildet werden, lernten und arbeiteten in Kroatien bzw. Polen und ein angehender Industriemechaniker aus dem Hause A+E Keller arbeitete in Estland.

Unsere Auszubildenden Anna Evers und Lisa Tillmann zusammen mit den Kollegen Alex Müller und Matthias Brinkmann (Berufskolleg Berliner Platz) sowie den Kolleginnen Amelia Leal Estevan und Maria Jesus Garcia de Soto (IES Valle de Elda, Spanien)
Unsere Auszubildenden Jessica Buhle, Simone-Carolin Lüke und Sarah Steermann, zusammen mit spanischen Mitschülern der IES Valle de Elda
Zeitgleich und im Gegenzug waren zwei Auszubildende des Berufsfeldes „business & administration“ der NARVA Kutseoppekeskus (Narva Vocational Training Center) aus Narva in Estland für fünf Wochen in Neheim zu Gast und haben bei der Firma WESCO und im Freizeitbad NASS ihr Auslandspraktikum absolviert. Bereits im Vorjahr waren Auszubildende aus Spanien, Kroatien und Slowenien zu Gast in Arnsberg und arbeiteten bei Reno di Medici, Trilux, Berndes, und Zoo Schröder.

Unsere Auszubildenden Larissa Onofrietti, Saskia Doffiné und Florentina Abazaj zusammen mit der Kroatischen Kollegin Kristina Vukosic Popov in der Ekonomska Skola Sibenik, Kroatien
„Ich habe viel Neues gelernt – nicht nur die Sprache!“, „Alle waren total nett und wir haben viele neue Kontakte geknüpft.“, „Vieles war anders, manches war schwierig, aber ich habe alles gut lösen können… insgesamt war es toll.“, aber vor allem die einhellige Meinung: „Ich würde es jederzeit wieder machen und kann es allen nur empfehlen!“ sind Original-Aussagen der Teilnehmer, die ihr Auslandspraktikum absolviert haben.

Die Auszubildende Emily Rauterkus mit ihren Ausbilderinnen
in Narva (Estland)
Nicht nur die Erfahrungen, die neuen Einblicke in den beruflichen Alltag im Gastland, die Kommunikation in einer fremden Sprache, sondern auch die Stärkung von Selbstständigkeit, Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein sind wichtige Ergebnisse eines solchen Lernaufenthaltes im Ausland. Zudem erhielten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur Dokumentation ihrer Auslandserfahrung den „Europass-Moblitätspass“. Dies ist ein europaweit einheitliches und akzeptiertes Zertifikat, welches Durchführung, Inhalte und erworbene Kompetenzen und Fähigkeiten dokumentiert. Gefördert wurden diese Auslandsaufenthalte durch das europäische Programm „Leonardo da Vinci“ im Programm für lebenslanges Lernen.

Auch in der aktuellen Antragsrunde, jetzt unter dem Namen „ERASMUS+“ stehen wieder insgesamt 12 Praktikumsplätze in vielen Ländern Europas zur Verfügung. Informationen erhalten Sie im Europabüro der Schule in Haus 2 im 2. Obergeschoss.

Bewerben Sie sich jetzt!!!

Erasmus+



    
Besucher online: 5
Besucher gesamt: 2252594
Schüleranmeldungen ...
...im Online-Verfahren 
Die Online-Anmeldung an unserer Schule ist wieder möglich unter 
www.schueleranmeldung.de
Anmeldungen von Schülern durch ihre Betriebe ...







... für die Berufsschule:
Hier!

Bildungsstadt Arnsberg