Kontakt / Impressum|Drucken

Erfolgreiche Aufführung des Literaturkurses am BK Berliner Platz - [Archiv]
Stand: 26.02.2017 (jae)
Ende Januar war es wieder mal soweit: Der Literaturkurs der angehenden Abiturienten am BK Berliner Platz führte als krönenden Abschluss des Kurses ein Theaterstück im benachbarten Kulturzentrum auf. In diesem Jahr hatten sich die Schülerinnen und Schüler für das 90-minütige Stück „Fußballgeschichten 2“ des Autors Andreas Kroll entschieden.

Nach langer Probearbeit seit dem Sommer ging die Vorbereitungszeit am Jahresanfang dann in die heiße Phase: Gemeinsam mit ihrem Lehrer und „Regisseur“ Sebastian Jaekel, verbrachten die Schülerinnen und Schüler im Januar zwei ganze Samstage in der Schule. Auch der „Tag der offenen Tür“ wurde kurzerhand zur „offenen Probe“ mit Zuschauern genutzt: Es wurde gehämmert, geschraubt, geschnitten, gemalt, ja, und natürlich geprobt, was das Zeug hält. Alle Teilnehmer des Kurses brachten ihre Talente ein, sei es auf oder hinter bzw. neben der „Bühne“ im Probenraum in Haus 1.

Den Aufführungstag verbrachten die Schauspieler und ihr Lehrer von morgens bis abends komplett im Kulturzentrum mit Proben und Kulissenaufbau. Abends bei der Aufführung wuchsen dann einige in ihren Rollen buchstäblich über sich hinaus und zeigten eine tolle Leistung. Das Publikum im leider nur spärlich besetzten Haus honorierte die Leistung dann auch mit anhaltendem Applaus. Die Schauspielerinnen und Schauspieler werden sicher noch lange zufrieden an diesen Abend zurückdenken.

(Sebastian Jaekel)

Hier ein paar Impressionen von der Vorbereitung, der Aufführung und am Schluss eine Rezension des Stückes von der Klasse D27-12a:

Kulissen, malen, schneiden, kleben...
...und natürlich proben, proben, proben...
Ausruhen vor der Aufführung...

Rezension

Titel des Stücks: "Fußballgeschichten 2"

Das Theaterstück „Fußballgeschichten“, des Autors Andreas Kroll stand unter der Regie von Herrn Jaekel und wurde von den Schülerinnen und Schülern des Literaturkurses der 13. Klasse des Wirtschaftsgymnasiums am Berufskolleg Berliner Platz in Arnsberg-Hüsten gespielt. Aufgeführt wurde das Theaterstück im Kulturzentrum Hüsten.

In dem Theaterstück geht es um eine Fußballmannschaft, die zweimal in Folge einen Abstieg hinnehmen musste und nun einen Trainer braucht, um die Mannschaft wieder zu motivieren und zum Aufstieg zu führen. Das Bühnenbild bestand größtenteils aus einer nachgestellten Umkleidekabine oder dem Büro des Vereinspräsidiums. Zu den Requisiten gehörte alles, was zum Nachstellen der Bühnenbilder benötigt wurde, z.B. Bälle, Stühle, Telefone etc.

Der Inhalt und das Thema wurde passend getroffen und gut vermittelt. Fußball ist ein aktuelles Thema in der heutigen Gesellschaft und ist so zumindest jedem ein bisschen bekannt.

Das Schauspiel hatte einen gut gegliederten Aufbau. Nach einer kleinen Einführung in die Situation durch die „Spielerfrauen“ zweier Spieler ging es los mit einer niedergeschlagenen, demotivierten Fußballmannschaft, die in ihrer Kabine sitzt und zusammen mit ihrem Trainer die augenblickliche Situation zusammenfasst. Die moderne Sprache und der humorvolle Stil ziehen sich durchgehend durch das gesamte Theaterstück. Jeder Schauspieler war perfekt in seiner eigenen Rolle und hat diese auch sprachlich und schauspielerisch gut umgesetzt.

Die Wirkung des Stückes ist so zu beschreiben, dass es ein durchweg amüsantes Theaterstück für jedermann ist. Es spricht vom Humor auch die Leute an, die sich nicht für Fußball interessieren, und es setzt kein Wissen über den realen Fußball voraus. Einzig die immer wieder gleich auftretenden Beschreibungen der „Ehefrauen“ über das Stück hinweg wirkten ein wenig gleichförmig, waren aber wohl zur Überbrückung der Umbauphasen notwendig. Würde es gelingen, die Rollen der Ehefrauen in das eigentliche Theaterstück einzubauen und zu verankern, wären diese Rollen nicht mehr so eintönig.

Schlussendlich bleibt zu sagen, dass wir das Theaterstück jedem empfehlen, der eigentlich nicht ein Typ für Theaterstücke ist, sich jedoch einen unterhaltsamen Abend bereiten möchte und auch bereit ist, sich auf den Humor des Stückes einzulassen.

D27-12A



    
Besucher online: 7
Besucher gesamt: 2255053
Schüleranmeldungen ...
...im Online-Verfahren 
Die Online-Anmeldung an unserer Schule ist wieder möglich unter 
www.schueleranmeldung.de
Anmeldungen von Schülern durch ihre Betriebe ...







... für die Berufsschule:
Hier!

Bildungsstadt Arnsberg