Kontakt / Impressum|Drucken

Wirtschaftsgymnasium - Gymnasiale Oberstufe
Stand: 24.01.2017

Quelle: APO-BK, Anlage D27
Bedeutung der Schulform
Aufnahmebedingungen
Leistungsbeurteilung
Unterrichtsfächer
Abiturfächer
Abiturprüfung
Lernmittel - Schulbücher - Fahrtkosten - Finanzielle Förderung
Anmeldung
Weitere Informationen
Ihr Ansprechpartner
Besonders denjenigen empfohlen, die nach dem Abitur
  • ein Studium in Fachbereichen wie Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftspädagogik, Wirtschaftsrecht usw. (Universität, Fachhochschule, Berufsakademie (BA), Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie (VWA)) oder
  • den Eintritt in die gehobene Beamtenlaufbahn oder
  • eine berufliche Ausbildung in kaufmännisch-verwaltenden Berufen beginnen möchten.
Gegenüber der Oberstufe des Gymnasiums zeigt sich das besondere Profil dieser Ausbildung
  • in den Pflichtbindungen bei der Auswahl der Unterrichtsfächer
  • in der Festlegung der Leistungsfächer
  • in der Berufsorientierung auch der allgemeinbildenden Fächer.
Mit dem Bestehen der Abiturprüfung wird die Allgemeine Hochschulreife (ABITUR) mit der Berechtigung zum Studium in allen Fachrichtungen an allen Universitäten und Hochschulen im In- und Ausland erworben. SchülerInnen, die die Schule mit einer Versetzung in die Klasse 12 bzw. in Klasse 12 oder 13 verlassen, wird der schulische Teil der Fachhochschulreife zuerkannt.
Berechtigungsvermerk zum Besuch der gymnasialen Oberstufe (Qualifikationsvermerk) oder Versetzung in die gymnasiale Oberstufe am Gymnasium oder eine vergleichbare Qualifikation.
Die Kursabschlussnoten ergeben sich in Kursen mit Klausuren gleichwertig aus den Leistungen in den zwei Beurteilungsbereichen
  • Klausuren (schriftliche Arbeiten)
  • Sonstige Mitarbeit (z. B. Beiträge zum Unterrichtsgespräch, Referate, Protokolle, Materialsammlungen, schriftliche Übungen, Hausaufgaben)
In den Kursen ohne Klausuren ist die Endnote aus dem Bereich "Sonstige Mitarbeit" die Zeugnisnote.
Der Bildungsgang dauert drei Jahre. Am Ende der Jahrgangsstufe 13 findet die Abiturprüfung statt. Fächer und die Unterrichtsverteilung: 1) Pflicht für SchülerInnen ohne Latein/Französisch/... in Klasse 7-10, ansonsten Fach aus dem Diff.bereich 2) Je nach Wahl des 1. Leistungsfaches
Die Abiturprüfung wird in vier Fächern abgelegt. Jedes der drei Aufgabenfelder (s.o.) muss bei der Wahl der Abiturfächer mit mindestens einem Fach vertreten sein. Folgende Prüfungsvarianten (Fächerwahlkombinationen) sind möglich:
In der Abiturprüfung wird im 1. bis 3. Abiturfach schriftlich und je nach Ergebnis auch mündlich geprüft. Im 4. Abiturfach wird nur mündlich geprüft.

Bis zum Abitur 2012:
Die Gesamtqualifikation ergibt sich aus den Leistungen in den drei Bereichen
  • Grundkursbereich: Leistungen in 22 Grundkursen aus den Jahrgangsstufen 12 und 13
  • Leistungskursbereich: Leistungen in 6 Leistungskursen aus den Jahrgangsstufen 12 und 13.1
  • Abiturbereich: Leistungen in den 4 Abiturfächern und deren Kursen in der Jahrgangsstufe 13.2


Ab dem Abitur 2013:
Die Gesamtqualifikation(-note) ergibt sich aus den Leistungen in den
  • Leistungs- und Grundkursen der Jahrgangsstufen 12 und 13
  • vier Abiturfächern
  • Den SchülerInnen wird Lernmittelfreiheit nach dem Lernmittelfreiheitsgesetz gewährt.
  • Fahrtkosten trägt der Hochsauerlandkreis, wenn der Schulweg mehr als 5 km beträgt.
  • Ausbildungsbeihilfen werden gem. Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) bzw. Landesausbildungsförderungsgesetz (LAföG) in der jeweils gültigen Fassung gewährt. Auskünfte erteilen die Ämter für Ausbildungsförderung.
Die endgültige Anmeldung zu diesem Bildungsgang ist an bestimmte Eingangsvoraussetzungen gebunden. Deshalb ist es unbedingt notwendig, persönlich zu einer BERATUNG am Berufskolleg zu erscheinen!

Bitte melden Sie sich im Vorfeld Online an und drucken Sie das Formular aus.
(Der Link dazu befindet sich auf der Startseite dieser homepage)

Zur Beratung bringen Sie bitte zusätzlich folgend aufgeführte Unterlagen mit:

1. Tabellarischer Lebenslauf mit Datum und Unterschrift
2. Kopie vom Halbjahreszeugnis des laufenden Schuljahres

Anmelde- und Beratungstage 2017:
Mo. 06.02.17, 17:00 -19:00 Uhr; Sa. 11.02.17, 10:00 -12:00 Uhr;
Do. 16.02.17, 17:00 -19:00 Uhr; Di. 21.02.17, 17:00 -19:00 Uhr

Die Online-Anmeldung ist nur vom 03.02.17 bis 28.02.17 möglich!
Besucher online: 6
Besucher gesamt: 2314170
Schüleranmeldungen ...
...im Online-Verfahren 
Die Online-Anmeldung an unserer Schule ist wieder möglich unter 
www.schueleranmeldung.de
Anmeldungen von Schülern durch ihre Betriebe ...







... für die Berufsschule:
Hier!

Bildungsstadt Arnsberg